Fernmessung

Unterstützte Geräte

Version
BR6000-R12/S485 ab 6.0
BR7000-1/S485
oder mit IF8000
ab 1.0
ab 4.0
BR7000-3 ab 4.7

Einsatzfall 

  1. Die Stromwandler in der Einspeisung und die Kompensationsanlage befinden sich weit voneinander entfernt. Über herkömmliche Leitungen kann das Stromsignal vom Stromwandler (X/5A) nicht verlustfrei über längere Strecken übertragen werden. (Bürde)

  2. Im Einspeisefeld befindet sich bereits ein Multifunktionsmessgerät (MMI7000). Dieses kann gleichzeitig für die Strommessung der Kompensation genutzt werden. Vorteil: Der bereits vorhandene Stromwandler wird für die Kompensation mitgenutzt, es entfällt ein zusätzlicher Stromwandler sowie die zusätzliche Installation. Es wird der echte Mittelwert der Blindleistung aus den 3 Phasen für die Regelung genutzt.

Konfiguration BR6000-R12/S485

Menu Einstellung Wert
EXPERTENMODE (6343) 20 PROTOKOLL EXTERN MMI6000 (1-phasig)
EXTERN MMI7000 (3-phasig: L1+L2+L3)
21 BAUDRATE wie MMI
22 Adresse wie MMI

INFO: Der BR6000-T6R6/S485 bzw. BR6000-T12/S485 unterstützen KEINE Fernmessung!

Konfiguration BR7000-1/S485

Menu Einstellung Wert
INTERFACE 10 PROTOKOLL COM1 EXTERN*
11 BAUDRATE COM1 wie MMI
12 Adresse COM1 wie MMI

*) MMI7000: 1-phasig, es wird nur L1 gelesen und zur Eigenstrommessung verwendet

     INFO: Der BR7000-1-TH/S485 unterstüzt KEINE Fernmessung!

Konfiguration BR7000-3

Regel-Mode Messung Regelung Besonderheit
9 Extern: 3-phasig mit MMI7000/MMI8003 (COM1)* 1-phasig (L-N)
10 3-phasig
11 3x 1-phasige, interne Eigenstrommessung (I1-I3)
12 3-phasige,  interne Eigenstrommessung   (L1-L3)
13 Extern: 3-phasig mit MMI7000/MMI8003 (COM2)** 1-phasig (L-N)
14 3-phasig
15 3x 1-phasige, interne Eigenstrommessung (I1-I3)
16 3-phasige,  interne Eigenstrommessung   (L1-L3)

*)   die Baudrate wird im Menu INTERFACE, 2 BAUDRATE COM 1 wie am MMI eingestellt
**) die Baudrate wird im Menu INTERFACE, 6 BAUDRATE COM 2 wie am MMI eingestellt
    INFO: Der BR7000-3-T unterstüzt KEINE Fernmessung!